Wissenschaftliche Symposien, Tagungen


Das Institut veranstaltet regelmäßig Tagungen und Symposien in Greifswald, zum Teil in Kooperation mit dem Alfried-Krupp-Wissenschaftskolleg.

Bisherige Tagungen fanden zu folgenden Themen statt:

  • Missionarische Perspektiven für eine Kirche der Zukunft
  • Gemeindepflanzung, Kirchenmitgliedschaft
  • Kirche in der Postmoderne
  • Konversion
  • Kirche in peripheren, ländlichen Räumen
  • Die Zukunft der Kirche in Europa

Die Tagungen und Symposien werden i. d. R. in der BEG-Reihe dokumentiert.
Auch als Mitveranstalter externer Tagungen engagiert sich das IEEG im Einzelfall, z. B. bei der Tagung „Gemeinde 2.0“ (Filderstadt 2011).

Ansprechpartner

Michael Herbst

Kommendes Symposium Frühjahr 2018

Kirche[n]gestalten. Re-Formationen von Kirche und Gemeinde in Zeiten des Umbruchs - 24.-26. Mai 2018

Ecclesia semper reformanda – dieses Motto gilt auch nach dem Reformationsjubiläum 2017 ungebrochen. Es gilt jedoch nicht nur in prinzipiell theologischer Hinsicht, sondern drängt sich auch empirisch angesichts der Tatsache auf, dass sich Kirchen europaweit inmitten einer Phase des Umbruchs und der Neuorientierung befinden. Dies nötigt die Praktische Theologie zur wissenschaftlichen Erforschung entsprechender Transformationsprozesse. Das für 2018 geplante Symposium „Kirche[n]gestalten“ setzt hier an und widmet sich den Herausforderungen der neuerlichen Gestaltungserfordernisse mit zwei Blickrichtungen: Dem „Was“ an Gestaltungsoptionen und dem „Wie“ der Gestaltungsmethoden kirchlichen Lebens. 
Mit der Tagung „Kirchen[n]gestalten“ werden ökumenische und internationale Stimmen aus den Bereichen Theologie, Sozialwissenschaft, Innovationsforschung und Kirchenleitung interdisziplinär zusammengebracht. Wir freuen uns, dass bereits zahlreiche renommierte Referentinnen und Referenten ihre Beteiligung zugesagt haben – darunter der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm (Hannover), die Erzbischöfin der Kirche von Schweden Prof. Dr. Dr. h.c. Antje Jackelén (Uppsala), Prof. Dr. Dr. h.c. Ulrich H. J. Körtner (Wien), Prof. Dr. Christel Gärtner (Münster), Prof. Dr. Pete Ward (Durham), Prof. Dr. Matthias Sellmann (Bochum), Prof. Dr. Stefan Paas (Amsterdam), Prof. Dr. Günter Faltin (Berlin) sowie der Prorektor der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald Prof. Dr. Steffen Fleßa. 
Das Symposium findet vom 24. bis 26. Mai in Greifswald statt in Kooperation mit dem Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald. Nähere Informationen zur Teilnahme und Anmeldung erhalten Sie hier in Kürze.